Akuttherapie und Spezialverfahren
Akuttherapie und Spezialverfahren L2

Zielsetzung:
Dieses Modul ist Teil der nephrologischen Fachweiterbildung, kann aber gesondert gebucht werden. In diesem Modul werden alle Akutverfahren der Nephrologie besprochen und eingeübt. Ein spezielles Simulationstraining ist Gegenstand dieser Maßnahme.

Zugangsvoraussetzung:
– Gesundheits- oder Krankenpflegeausbildung mit 6-monatiger Berufserfahrung
– Medizinische Fachangestellt mit 6-monatiger Berufserfahrung sowie ärztlicher Genehmigung

Inhalte (Teilauszug):
Fotolia_54882107_S– Akuter Nierenschaden und Klinik
– Akuter Dialysezugang
– CVVH, CVVHD, CVVHDF, Genius-Therapie, Selektive und unselektive Aphereseverfahren
– Intensives Monitoring
– Volumenmanagement
– Steuerung des Säure-Basenhaushaltes
– Antikoagulation
Stundenumfang:
40 Std. Präsenzunterricht
4 Std. E-Learning

Praxis:
75 Std. praktischer Einsatz Trainingsabteilung für PD (optional)

Ort:
Traunstein, Bildungshaus St. Rupert

Kosten:
650,- € (ohne Verpflegung und Übernachtung)