Fachkrankenpflege Nephrologie
Modulare Fachweiterbildung Nephrologie (DKG)

Zielsetzung:

Die Fachweiterbildung für die Gesundheits- und Krankenpflegepersonen beinhaltet alle notwendigen Module der nephrologischen Pflege. Die Fachpflegeperson zeichnet sich durch vielschichtige Kompetenzen in den verschiedenen Therapieformen sowie in Kommunikation und Beratung für nierenkranke Menschen aus. Nach der Weiterbildung ist sie neben dem Nephrologen die Spezialistin im nephrologischen Team und stellt dadurch die Versorgung sicher.

Zugangsvoraussetzung:
Hände_halten– Gesundheits- oder Krankenpflegeausbildung
– Gesundheits- und Kinderkrankenpflegeausbildung

– mindestens 6monatige Tätigkeit im nephrologischen Fachbereich

Kursaufbau:
720 Stunden Unterricht in folgender Aufteilung:
–  180 Stunden in Selbststudium (E-Learning)
–  500 Stunden in 50 Präsenztage in zwei Jahren

– 120 Stunden klinischer Unterricht (Praxisanleitung)

1800 Stunden Einsatz

Es werden alle Einsatzgebiete, auch die Dialyse im eigenem Zentrum als Einsatz angerechnet.

Folgende Einsatzbereiche stehen zur Auswahl:
–  Nephrologische Ambulanz (obligatorisch)
–  Nephrologische Station (Bettenstation)
–  Chronische Hämodialyse und/oder Peritonealdialyse (obligatorisch)
–  Akut- und Sonderverfahren
–  Kinder- Dialyse-Station
–  Nierentransplantation
–  Trainingsabteilung für Heimdialyse
–  Abteilung für Diabetologie mit Schwerpunkt Nephrologie

Neben den obligaten Einsatzgebieten sind zusätzlich mindestens zwei weitere Einsatzgebiete in Höhe von 75 Zeitstunden zu erbringen.

Orte:
Traunstein, Bildungshaus St. Rupert, Rupprechtstraße 6

Erfurt, KfH, Nordhäuser Str. 74

Kosten:
5850,- € (ohne Verpflegung und Übernachtung)

Anmeldung:
Mindestens einen Monat vor Kursbeginn mit folgenden Unterlagen:
–  Anmeldebogen
–  Kopie der Urkunde zur Führung der Berufsbezeichnung
–  Kopie des beruflichen Abschlusszeugnisses
–  Nachweis eines mindestens 6-monatiger Einsatzes im Dialyse-/ Nephrologiebereich